07.08.2019

St. Anna Zorggroep nimmt NEXUS / RISNG in Betrieb

St. Anna ist das erste Krankenhaus in den Niederlanden, welches das neue RIS des E-Health Anbieters NEXUS AG implementiert. Mit dem Go-Live Termin am 21. Juni in Geldrop wurden die neuen Funktionalitäten in Betrieb genommen.

Neben dem neuen NEXUS / RISNG (Radiologie-Informationssystem) wurden auch das Auftragsmanagement und die Pflegelogistik in die Suite aufgenommen. St. Anna nutzte das NEXUS / HIS (Hospital Information System) bereits seit längerer Zeit und kündigte eine Verlängerung der Partnerschaft im vergangenen Jahr an. "Mit den neuen Modulen verfügen wir nun über eine optimale Unterstützung für all unsere Arbeitsprozesse", erklärte Paul de Roij, Manager des internen Strategieprogramms „ANNA NEXT“ bei St. Anna.

In Deutschland werden RISNG und PACSNG von NEXUS bereits seit vielen Jahren eingesetzt. Dennis Klein, Bereichsleiter Radiologie bei NEXUS: "Der Produktivstart in den Niederlanden ist ein wichtiger Meilenstein für uns als europäische Unternehmensgruppe und ist unser Pilot und Türöffner in den niederländischen Markt." In Deutschland nutzen mehr als 150 Einrichtungen das NEXUS / RIS und PACS.

Paul de Roij: „Mit dem RISNG hat St. Anna ein System in Betrieb genommen, das dem neuesten Stand der Technik entspricht. Unsere Mitarbeiter haben ab sofort digitalen Zugriff auf den Terminplaner der Radiologie, so dass sie direkt in der Ambulanz schnell und einfach einen Termin vereinbaren können.“

Kontakt